zurück

Bodegas Muga – vielseitiger Weingenuss aus gutem Hause

Copyright Bodegas Muga

Wer authentische Rioja-Weine mag, ist bei Bodegas Muga an der richtigen Adresse. Aber nicht nur die roten Klassiker gibt es hier zu holen – auch die Weissweine und Rosés von Muga bereiten viel Freude. Der Sommer kann kommen!

Das Weingut Muga liegt im westlichsten Teil der Region Rioja, einer Subregion, die Rioja Alta genannt wird. Das spanische Wort alto bedeutet so viel wie hoch, gross, hoch gelegen.  Die erhabene Lage bedingt ein stark kontinental ausgeprägtes Klima mit deutlichen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht, die einen langsamen Reifezyklus ermöglichen.

Rot, Weiss oder Rosé – Alle Weine des Weinguts Muga jetzt auf Weinclub.com kaufen!

Teil des Zaubers der Muga-Weine: Fässer aus der eigenen Küferei
Teil des Zaubers der Muga-Weine: Fässer aus der eigenen Küferei

 Muga ist eines der Unternehmen, die aus der spanischen Weinszene nicht wegzudenken sind. Nicht nur kann das Weingut auf eine mittlerweile fast neunzigjährige Tradition zurückblicken, es ist zudem in der dritten Generation familiengeführt, liegt in der spanischen Weinregion schlechthin und gehört unbestritten zu den besten Weingütern des Landes.

Seit Jahrtausenden wird im Rioja Weinbau betrieben. Neben traditionsreichen, alten Weingütern gibt es aber auch junge Winzer, die meinen, die Region und das gängige System benötigten dringend eine Modernisierung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Andere hingegen sind der Ansicht, zu viele Neuerungen brächten die Identität des Rioja in Gefahr.

Authentizität als oberstes Gebot

Bodegas Muga gehört weder zu den einen, noch den anderen. Die Maxime des Familienunternehmens, das heutzutage von Manuel, Isaac und Isabel Muga geführt wird, war es stets, die Authentizität der Rioja-Weine zu bewahren. Während sich das Traditionsweingut nicht vor technischen Neuerungen verschliesst, werden diese nur eingeführt, wenn sie tatsächlich eine qualitative Verbesserung versprechen.

Muga verfügt über eigene Weinberge in besten Lagen, was im Rioja nicht selbstverständlich ist, viele Weingüter sind hier auf Lesegut von Vertragswinzern angewiesen. Zudem nennt Muga einen Keller von beeindruckenden Ausmassen und – eine wahre Seltenheit – eine gutseigene Küferei sein Eigen.

Die Fässer werden dort je nach Jahrgang individuell aus neuem und altem Holz mit unterschiedlichem Röstungsgrad gefertigt, im geräumigen Keller kommen bei der anschliessenden Lagerung keine Platzprobleme auf. Die Weine können gemächlich und mit aller Zeit der Welt reifen und ihr Potenzial entfalten.

Angesichts der enormen Wichtigkeit, die dem Lagerungsprozess im Rioja zugeschrieben wird, kann man ermessen, was für Vorteile dem Weingut hieraus erwachsen. Mindestens 36 Monate verbringen die Weine in Eiche, nach dem Abfüllen reifen sie weitere Monate und Jahre in der Flasche. 

Weisse Perlen zwischen roten Schätzen

Bekannt ist Muga für Premium-Rotweine in der Tradition des Rioja. Barriquegereift, ausgedehnte Lagerzeiten, cuvéetiert aus klassischen Rebsorten. Letzteres gilt im Übrigen auch für die Weiss- und Roséweine. Denn im Gegensatz zu vielen anderen, die sich ausschliesslich den Rotweinen verschrieben haben, produziert Muga von jeher auch Rosé – und Weissweine, die einfach sagenhaft gut sind.

Bestes Terroir für die Muga-Weine
Bestes Terroir für die Muga-Weine

Die weissen Muga-Weine, traditionell aus den Rebsorten Malvasia und Viura assembliert, sind eine wahre Offenbarung in den Sommermonaten. Der Muga-Rosé aus Garnacha, Viura und Tempranillo, so munkelt man, sei ein besonderer Favorit von niemand Geringerem als Robert Parker.

Die weisse Rebsorte Viura bringt Weissweine mit einem besonders guten Alterungspotenzial hervor. Dezente florale Aromen und eine moderate Säure sind typisch für diese Rebsorte. Malvasia zeichnet sich in Cuvées durch Frische und Fruchtigkeit aus.

Beim Genuss des Blanco Barrica Rioja begegnen uns in der Nase Aromen von Steinobst, wie Pfirsich und Apfel, sowie ein Hauch von Blumen, exotischen Noten von Ananas und Anklängen von Zitrone. Feine Röstaromen und Hefe vervollkommnen das Bouquet.

Am Gaumen bemerken wir eine grosse Ausgewogenheit von Frucht, neuem Holz und einen kraftvollen Körper. Im Abgang machen sich Anklänge von frischem Gebäck bemerkbar. Geniessen Sie ihn zu magerem Fisch aus dem Ofen. Auch vegetarische Gerichte werden von diesem Weisswein wunderbar begleitet.

Den Muga Rosado mit seinen überraschend dunklen Aromen nach Brombeere und anderen Beerenfrüchten empfehlen wir zu feinen Salaten, Pasta oder Pizza – gerne mit mediterranen Kräutern gewürzt. Aber auch zu hellem Fleisch oder Fischgerichten wie Paella & Co. passt dieser leckere Rosé. Eine wahre Freude in Frühjahr und Sommer.

Jetzt den Blanco Barrica Rioja auf Weinclub.com kaufen!

Sie mögen es lieber ganz klassisch? Dann greifen Sie zum Bodegas Muga Reserva Rioja – der sich zudem ausgesprochen vielseitig einsetzen lässt. Sowohl zu dunklem, als auch hellem Fleisch überzeugt der edle Rote, und auch wer ihn zu Thunfisch oder Lachs – gerne grilliert – serviert, wird eine freudige Überraschung erleben.

0

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Artikel

Castel Giocondo – Echter italienischer Weinadel

Beim Stichwort Wein-Celebrities denken Kinder unserer Zeit an Sting oder die Jolie-Pitts mit ihrem Château Miraval. Wir präsentieren echten Weinadel: Die Frescobaldi.

Nittardi – Tolle Weine und Kunst in der Toskana

Einst gehörte Nittardi zu den Besitztümern Michelangelos. Heute nennt Galerist Peter Femfert das Gut sein Eigen und macht hier spannende Weine. Unser Winzer der Woche.

Nach oben