zurück

Bouvet Ladubay Crémant de Loire Rosé -Schaumwein des Monats Februar

Copyright Weinclub.com

Glam up your life! Unser Schaumwein des Monats hat in zahlreichen Blindverkostungen bewiesen, dass er seinen Cousins aus der Champagne ebenbürtig ist. Nebenher überzeugt er mit südlichem Charme und einem deutlichen regionalen Anklang des schönen Loire-Tals. Ein Wein, um das Leben zu feiern – oft und gerne – zu einem unübertroffenen Preis-Genuss-Verhältnis.

Wer Champagner liebt und ihm gerne regelmässig zuspricht, wird schnell feststellen, dass das ganz schön an den Geldbeutel gehen kann. Gerade die grossen Champagnerhäuser bringen ihre Produkte- völlig zu Recht- nicht für ein paar Rappen an den Mann.

Das Leben feiern mit dem Bouvet Crémant de Loire Rosé

Wer die herrlichen Schaumweine deswegen nur zu wenigen, besonderen Gelegenheiten geniesst, sollte entweder viele Gelegenheiten haben – oder hat was verpasst. Denn den Champagner ist nicht nur solo ein Hochgenuss, man kann ihn auch wunderbar mit verschiedenen Speisen kombinieren. Ein Glas voll prickelnder Glückseligkeit, das jeder Gelegenheit das gewisse Etwas verleiht und aus jedem Essen einen Anlass macht.

Höchste Qualität mit südlichen Anklängen

Und nun kommt unser Schaumwein des Monats, der Bouvet Ladubay Crémant de Loire Rosé ins Spiel. Er wird genauso gekeltert, wie seine berühmten Cousins der Champagne, seine Heimat ist aber die Loire. Das merkt man ihm auch an, denn er offenbart sich dem Geniesser mit einem distinktiven südlichen Anklang – was der der feierlichen Stimmung nur zuträglich sein kann.

Dass der Bouvet dem König der Schaumweine tatsächlich ebenbürtig ist, zeigen die Resultate der vielen Blindverkostungen. Genau deswegen ist Bouvet-Ladubay einer der bekanntesten Schaumweinproduzenten ausserhalb der Champagne und der berühmteste und grösste Erzeuger des cremig-perlenden Genusses an der Loire.

Die Methoden sind die gleichen, der feine Unterschied liegt jedoch bei den Rebsorten. In der Champagne dürfen ausschliesslich die Rebsorten Pinot Meunier, Chardonnay und Pinot Noir verwendet werden. Bouvet-Ladubay ist nicht an diese Regulierungen gebunden und nutzt verstärkt die regionaltypischen Rebsorten Cabernet Franc und Chenin Blanc, die bestens ins wärmere Loire-Tal passen.

So sind die Schaumweine von Bouvet Ladubay dem Champagner strukturell sehr ähnlich, aber auch auf durchweg positive Weise eigenständig, quasi mit einem regionalen Stempel versehen. Da Bouvet als Loire-Produzent nicht den prestigeträchtigen Begriff Champagner nutzen darf, kommen die Weine zudem zu einem ausgesprochen attraktiven Preis-Genuss-Verhältnis daher, was dazu verführt, dem Perlwein deutlich häufiger zuzusprechen.

Gegründet wurde das Haus Bouvet-Ladubay 1851 von Etienne Bouvet. Um die Jahrhundertwende war Bouvet einer der grössten Schaumweinhersteller der Welt. Im ersten Weltkrieg jedoch starben die Schwiegersöhne und Erben des Familienunternehmens auf dem Schlachtfeld. Ihre Witwen konnten das Unternehmen nicht lange gewinnbringend fortführen.

Justin Marcel Monmousseau kaufte Bouvet 1932. Heutzutage führen sein Enkel Patrice Monmousseau und dessen Tochter Juliette Monmousseau das Unternehmen, das sich mittlerweile auch unter Kunstliebhabern einen Namen gemacht hat. Einige alte Gebäude auf dem Weingut wurden zu einem Zentrum der zeitgenössischen Kunst, Theater und Kino umgebaut.

Tasting Notes

Das cuvéetieren der Grundweine findet im Winter statt. Patrice Monmoussau in seiner Funktion als „Parfumeur“ verkostet die Grundweine und stellt sie, abhängig von ihren Charakteristika, zu feinsten Cuvées zusammen. Im Bouvet Crémant de Loire Rosé sind ausschliesslich Cabernet Franc Trauben enthalten, vergoren wird der Wein in der Flasche.

Im Glas präsentiert sich der Bouvet von zartestem Rosa, das an einen Sommerabend erinnert, wenn der Tag unmerklich mit der Nacht verschmilzt. Wunderbar fruchtige Aromen von roten Früchten wie Himbeere und Preiselbeere offenbaren sich in der Nase.

Jetzt Perlweine von Bouvet Ladubay auf Weinclub.com kaufen

Auch ein Anklang von Zitrus und Vanillegebäck gesellt sich hinzu. Am Gaumen dann feinste Perlage, der Wein zeigt sich ungeheuer saftig. Erneut dominieren Eindrücke frischer Himbeeren, hinzukommen Anklänge reifer Pfirsiche mit einer dezenten mineralischen Note. Zum Abschluss ein frischer, extrem cremiger und befriedigender Abgang mit feiner Säure.

Geniessen Sie den Crémant de Loire Rosé zu milden Fischgerichten, Krustentieren, zum Dessert oder solo.

 

Kommentare

Sicherheitscode eingeben:

Weitere Artikel

Taittinger Brut Prestige Rosé – Schaumwein des Monats Oktober

90 Punkte von Parker und WineSpectator für diesen eleganten und rassigen Rosé-Champagner. Was uns am Taittinger Brut Prestige Rosé besonders gefallen hat? – Lesen Sie selbst!

Deutz Classic Brut – Schaumwein des Monats September

Mit einem Champagner aus dem Hause Deutz kann man sicherlich nichts falsch machen. Wir berichten über den renommierten Erzeuger und seinen grossartigen Schaumwein.

Nach oben